Rauchfrei mit Hypnose bei Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Pressemitteilung der Praxis für Hypnose Hamburg Dr. phil. Elmar Basse | Heilpraktiker für Psychotherapie | Hypnosetherapeut

Um offen zu sein für Neues, muss man sich manchmal erst mal vom Alten befreien – alten Angewohnheiten und Abhängigkeiten wie zum Beispiel dem Rauchen, wofür der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse in seiner Praxis für Hypnose Hamburg seit vielen Jahren die Raucherentwöhnung mit Hypnose anbietet. Leider binden uns oft alte Anhänglichkeiten an das Althergebrachte.

Was wir uns einmal angewöhnt haben, geben wir oft nicht ohne Weiteres auf, sagt Elmar Basse, selbst wenn der bewusste Wille und der bewusste Verstand erkannt haben, dass es schädlich für uns ist und eine Gefahr für unsere Gesundheit darstellt. Denn auch wenn viele Raucher glauben, so erklärt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, sie seien ganz fest und unerschütterlich entschlossen, mit dem Rauchen aufzuhören und die Rauchfreiheit zu erreichen, gibt es doch einen inneren Anteil in ihnen, der sie noch am Rauchen festhält. Denn wenn ein Mensch wirklich zu einhundert Prozent entschlossen wäre, mit einer Tätigkeit wie dem Rauchen aufzuhören, und wenn er dazu psychisch und physisch auch in der Lage wäre (was man beim Rauchen generell unterstellen kann), was sollte ihn dann daran hindern aufzuhören? Warum hat er es schon längst nicht getan?

Die Antwort ist in der Regel, so der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, dass es in unserem Inneren, in unserem Unbewussten, Anteile gibt, die sich durch das jeweilige Problemverhalten (das, was der bewusste Verstand als Problem ansieht) gefördert fühlen und daraus einen Gewinn erzielen. Beim Raucher ist es zum Beispiel das Gefühl der anregenden Entspannung, das durch das Rauchen von Zigaretten ausgelöst wird. Das macht es gerade in Situationen körperlichen und seelischen Stresses für viele Raucher verführerisch, zur Zigarette zu greifen. Der Raucher entschuldigt sich selbst dafür, indem er sich beispielsweise sagt, es sei ja nur diese eine Zigarette, die er gerade brauche. Dummerweise gibt es aber immer wieder Situatioen, die dieser einen sehr ähneln, bemerkt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, weshalb das Problemverhalten immer weiterzugehen droht.
Zweifellos gelingt es nichtsdestotrotz einer gewissen Zahl von Menschen, mit dem Rauchen aufzuhören, indem sie es sich bewusst zum Ziel setzen, eine entsprechende Entscheidung treffen und mit ihrem bewussten Willen auch umsetzen. Es kommt hier jedoch immer auf die jeweiligen Bedingungen an, unter denen dies geschieht. So gibt es im Leben eines Menschen solche Phasen, in denen er sich leichter von etwas lösen kann, als in anderen. Dass es in dieser jeweiligen Situation gelingt, mit der eigenen Willenskraft rauchfrei zu werden, heißt laut dem Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse noch nicht, dass es auch in anderen Situationen beziehungsweise anderen Lebensphasen gelingen kann. Sollte es sich als zu schwierig erweisen, kann die Hypnose, wie sie Elmar Basse anwendet, jedoch ein hilfreicher Weg sein, das Ziel der Rauchfreiheit auch tatsächlich zu erreichen.

Werbeanzeigen

Über Dr. phil. Elmar Basse | Heilpraktiker für Psychotherapie

Ich bin Inhaber der Praxis fuer Hypnose Hamburg
Dieser Beitrag wurde unter Hypnose Hamburg, Pressemappe abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.