Selbstwertgefühl, Selbstvertrauen und Hypnose | Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Pressemitteilung der Praxis für Hypnose Hamburg Dr. phil. Elmar Basse | Heilpraktiker für Psychotherapie | Hypnosetherapeut

Ein Mangel an Selbstvertrauen kann den Umgang mit anderen Menschen beträchtlich erschweren, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Denn um anderen Menschen begegnen und eine gelingende Kommunikation aufbauen zu können, müssen wir auch selbst Position beziehen können. Den sozialen Raum, in dem wir uns bewegen, so erklärt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, kann man sich ganz wörtlich als einen Raum vorstellen, in dem sich Menschen zueinander in Stellung bringen, sich vor und zurück und zur Seite bewegen, aufeinander zu gehen oder sich voneinander entfernen.

Aber nicht nur die Bewegung beziehungsweise die Position im sozialen Raum ist relevant, so sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, sondern auch, wie groß oder wie klein wir uns in unserer Position fühlen bezeihungsweise darin wahrgenommen werden. Wer sich klein fühlt beziehungsweise als klein wahrgenommen wird, kann tendenziell weniger in den sozialen Raum hineinsenden und sich weniger sicher bewegen. Dabei ist die gefühlte Größe nicht automatisch an die körperliche gekoppelt, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil.Elmar Basse. Wer über hinreichendes Selbstvertrauen verfügt, fühlt sich im Sinne seiner Ausstrahlung groß, auch wenn er von seiner Statur her klein ist. Wer umgekehrt an einem Mangel an Selbstwertgefühl leidet, kann auch als ein Mensch mit beträchtlichen Körpermaßen als klein wahrgenommen und geradezu übersehen werden.


Wenn wir nicht übersehen werden wollen, müssen wir uns mit unserem ganzen Körper präsentieren, erklärt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Wir brauchen also ein entsprechendes Körpergefühl, und es ist daher laut Elmar Basse auch irrig, wenn man annimmt, es handele sich bei der Frage des Selbstvertrauens primär um eine Sache des „Denkens“. Sicherlich hat jemand, dem es an Selbstvertrauen mangelt, auch entsprechende Gedanken und Gefühle und wird eher dazu neigen, sich übersehen zu fühlen und sich selbst kritisch zu bewerten. Eine reine Veränderung seines Denkens würde aber kaum den gewünschten Effekt haben, sich sicherer zu fühlen, gibt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse zu bedenken, denn die Gedanken müssen auch zum Körper und zur Gefühlsebene passen, sonst drohen Inkongruenzen. Vielfach droht hier übersehen zu werden, welche wichtige Rolle das Unbewusste in unserer Selbst- wie auch der Fremdwahrnehmung spielt, gibt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse zu bedenken. Unsere Hirnrinde kann nur einen gewissen Bereich der Wahrnehmung und Bewegungsorganisation steuern, ein großer Teil läuft „nebenher“, und es wird uns oft erst im Nachhinein klar, welche Signale wir ausgesandt haben und welche wir empfangen beziehungsweise wie wir auf sie reagiert haben.
Mittels klinischer Hypnose, wie sie Dr. phil. Elmar Basse in seiner Praxis für Hypnose Hamburg anbietet, kann eine effektive Kommunikation mit dem Unbewussten eingeleitet werden, um zu Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl zu gelangen.

Werbeanzeigen

Über Dr. phil. Elmar Basse | Heilpraktiker für Psychotherapie

Ich bin Inhaber der Praxis fuer Hypnose Hamburg
Dieser Beitrag wurde unter Hypnose Hamburg, Pressemappe abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.