Rauchfrei werden mit Hypnose in der Praxis für Hypnose Hamburg bei Dr. phil. Elmar Basse

Pressemitteilung der Praxis für Hypnose Hamburg Dr. phil. Elmar Basse | Heilpraktiker für Psychotherapie | Hypnosetherapeut

Viele Menschen, die mit dem Rauchen aufhören wollen, interessieren sich für Hypnose, weiß der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Denn sie haben oftmals von anderen ehemaligen Rauchern gehört, dass sie sich mit Hypnose erfolgreich das Rauchen abgewöhnt haben. Gerade wenn man schon eine ganze Reihe gescheiterter Aufhörversuche hinter sich hat, erscheint manch einem die Hypnose als „letzte Rettung“. Allerdings mischen sich in die Vorstellung von Hypnose oft Vorannahmen, die aus dem Bereich der Showhypnose stammen und das Bild von klinischer Hypnose und Hypnosetherapie verzerren.
Klinische Hypnose, wie sie Dr. phil. Elmar Basse in seiner Praxis für Hypnose Hamburg zur Rauchentwöhnung anbietet, ist ein Heilverfahren. Wie wenn man im schulmedizinischen Bereich zu einem Arzt geht, ist es auch hier erforderlich, zunächst einen Termin zu vereinbaren. Termine bei Elmar Basse dauern in der Regel 75 Minuten. Klienten sollten sich idealerweise darauf einrichten, schon einige Minuten vor dem Termin in der Praxis zu sein, da die Regel gilt: besser früher als später. Wenn es bei der Parkplatzsuche nämlich Probleme gibt oder die richtige Hausnummer nicht gleich gefunden wird, kann sonst wertvolle Zeit vom Behandlungstermin abgehen.
Wenn der Termin dann beginnt, erfolgt zunächst ein Vorgespräch. Darin ist zuerst das Anliegen des Besuchers zu klären – Elmar Basse bietet nämlich nicht nur die Raucherentwöhnung mit Hypnose an, sondern arbeitet auch in anderen Anwendungsbereichen der Hypnose. Es ist dann auch zu klären, welches die individuellen Bedingungen des jeweiligen Menschen sind: unter anderem, wie viel und seit wie lange er raucht, ob er schon Aufhörversuche unternommen hat und wie diese verlaufen sind, warum er aufhören will, wie er auf Hypnose gekommen ist und was er sich unter Hypnose vorstellt. Diese Vorstellungen, die jeder Mensch mitbringt, auch wenn sie ihm im Voraus vielleicht nicht bewusst sind, werden ausdrücklich thematisiert und es wird erklärt, wie die Hypnosebehandlung bei Elmar Basse abläuft.
Außerdem ist es ein wichtiges Thema des Vorgesprächs, ob der jeweilige Besucher unter psychischen Störungen mit Krankheitswert oder körperlichen Erkrankungen leidet, die auf die Behandlung einen Einfluss haben können.
In der Hypnose, wie sie Dr. phil. Elmar Basse anwendet, geht es dann darum, eine möglichst tiefe Trance, einen schlafähnlichen Zustand, zu erreichen. Dazu gibt es zunächst eine Vorbereitungsphase, an die sich dann die Vertiefung anschließt.
Wichtig ist zu verstehen, dass alle Hypnose letztlich Selbsthypnose ist. Suggestionen wirken nicht deshalb, weil einem Menschen „Befehle“ gegeben werden, sondern weil er sie in sich wirken lässt. Jeder gelangt dann auch genau in die Tiefe der Trance, die er in sich zuzulassen bereit ist.
Bei vielen Menschen kann schon eine einzige Sitzung zur Rauchfreiheit führen. Es kommt aber immer auf die individuellen Bedingungen an. Wie für alle Heilverfahren, so gilt auch für die klinische Hypnose, dass etwaige Heilungszusicherungen oder -garantien weder gegeben werden können noch dürfen.

Werbeanzeigen

Über Dr. phil. Elmar Basse | Heilpraktiker für Psychotherapie

Ich bin Inhaber der Praxis fuer Hypnose Hamburg
Dieser Beitrag wurde unter Hypnose Hamburg, Pressemappe abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.