Hypnose bei Flugangst | Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Pressemitteilung der Praxis für Hypnose Hamburg Dr. phil. Elmar Basse | Heilpraktiker für Psychotherapie | Hypnosetherapeut

Flugangst ist einerseits ein für viele Menschen langwieriges Thema, das sich oft über Jahre als belastend erweisen kann, weiß der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Obwohl es aber gewissermaßen ein Dauerthema im Hintergrund ist, aktualisiert es sich in mehr oder minder regelmäßigen Abständen neu, immer dann nämlich, wenn eine Flugreise ansteht. Ähnlich wie bei vielen anderen Ängsten kann man der Flugangst nur schwer ausweichen, sagt Elmar Basse. Viele Ängste sind nämlich mit unserem modernen Leben verbunden, so die nicht seltene Angst vor dem Autofahren, vor Aufzügen, vor anderen Menschen zu sprechen und anderes mehr. (Eine Spinnenphobie mag man demgegenüber in unseren Breitengraden als weniger problematisch ansehen, so der Hypnosetherapeut Elmar Basse, schließlich kommen Spinnen anders als in manchen anderen Ländern hier selten vor. Allerdings kommt es auch hier auf den Einzelfall an, in manchen Gegenden beziehungsweise manchen Häusern / Wohnungen mögen sie auch vermehrt anzutreffen sein. Selbst wenn sie aber selten als Auslösereiz für die Phobie dienen, ist eine Spinnenphobie laut dem Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse immer auch schon insofern relevant, als die betroffene Person damit zu erkennen gibt, dass es mindestens ein bestimmtes Thema gibt, das sie in Aufregung zu versetzen mag, die sich nicht mehr eigenständig steuern lässt und als Phobie sogar einen Krankheitswert besitzt. Es wäre daher auch hier schon genauer zu untersuchen, was diese isolierte, oder vielmehr anscheinend isolierte, Phobie über den ganzen Menschen aussagt: ob er gegebenenfalls auch in anderen Lebensbereichen Ängste und Aufregung spürt, wenngleich vielleicht auch nicht so gravierend, gibt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse zu bedenken; eine symptomatische Behandlung, die nur auf die einzelne jeweils aktuelle Symptomausprägung schaut, erweist sich nämlich bei vielen Menschen und bei vielen Störungsbildern als nicht wirklich angemessen.)
Auch bei der Flugangst ist es laut dem Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse wichtig, sich nicht von der Symptomatik Flugangst einfangen und blenden zu lassen und dadurch zu der vielleicht problematischen Deutung zu gelangen, es ginge hier wirklich „nur“ um die Angst vor dem Fliegen. Die grundlegende Frage in der Betrachtung des betroffenen Menschen ist laut dem Hypnosetherapeuten Elmar Basse vielmehr, was die Flugangst mit dem betroffenen Menschen zu tun hat: warum er dahin gelangt ist, sie zu produzieren und aufrechtzuerhalten. Dabei helfen meist nicht rationale Erklärungsversuche des Patienten selbst, weil hier der bewusste Verstand meist nach monokausalen Versatzstücken aus der Kindheit sucht, was aber in der Regel wenig zielführend ist. Wichtig kann es hingegen sein, im Zuge der Hypnosebehandlung den Kontakt zum Unbewussten zu finden, um dort zugrundeliegende Programmierungen zu entdecken.

Werbeanzeigen

Über Dr. phil. Elmar Basse | Heilpraktiker für Psychotherapie

Ich bin Inhaber der Praxis fuer Hypnose Hamburg
Dieser Beitrag wurde unter Hypnose Hamburg veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.