Hypnose und Eifersucht | Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Pressemitteilung der Praxis für Hypnose Hamburg Dr. phil. Elmar Basse | Heilpraktiker für Psychotherapie | Hypnosetherapeut

Der Umgang mit Eifersucht ist für viele Betroffene ein wichtiges, entscheidendes Thema, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Wichtig, geradezu entscheidend ist es natürlich primär im Hinblick auf das Beziehungsleben der Betroffenen. Da dieses aber weitreichende Auswirkungen auf die psychische Befindlichkeit und damit auch mittelbar auf die gesamte Gesundheit des Menschen und seine Funktionsfähigkeit hat, kommt dem Umgang mit Eifersucht eine essenzielle Bedeutung, so Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg.
Die Hilfsmöglichkeiten erweisen sich jedoch vielfach als beschränkt. Nicht allein, dass es oft wenige verfügbare freie Plätze für eine kassenfinanzierte Psychotherapie gibt, ist es auch so, dass viele Psychotherapeuten mit dem Thema Eifersucht nur eine sehr begrenzte Erfahrung haben. Oft wird es gar nicht als psychische Störung beziehungsweise Krankheit angesehen, sondern als ein Lebensproblem, mit dem man irgendwie zurechtkommen müsse und das einer Behandlung nicht wirklich zugänglich sei.
Zweifellos gibt es eine Fülle von Ratgeberliteratur zum Thema Eifersucht, erwähnt der Heilpraktiker für Psychotherapie und Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Allerdings schürft diese meist an der Oberfläche. Oft wird pauschal mit Theorien gearbeitet, die aus der herkömmlichen Neurosenpsychologie stammen und für die Betroffenen schwer anwendbar sind. Nicht, dass sie sich nicht in ihnen wiedererkennen könnten: Die Mutmaßung, die Eifersucht stamme aus einem früheren Erlebnis des Betrogenwordenseins oder aus einem Mangel an elterlicher Zuwendung etc., hat für viele eine Anfangsplausibilität – sofern sie, wie nicht wenige, schon einmal betrogen worden sind oder einen Mangel an elterlicher Zuwendung verspürt haben.
So groß die Anfangsplausibilität derartiger Annahmen aber auch sein mag, sind sie deswegen jedoch nicht unbedingt auch hilfreich und fruchtbar. Dies liegt laut Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg insbesondere daran, dass sie nicht hinreichend klären, wie das eine mit dem anderen zusammenhängt oder genauer gesagt: warum das eine zum anderen führt. Die Tatsache, dass man dies und jenes erlebt hat, wie angeführt zum Beispiel einmal oder mehrmals betrogen worden ist, führt ja nicht zwangsläufig zur Entwicklung von Eifersucht. Ganz im Gegenteil gibt es laut Elmar Basse viele eifersüchtige Menschen, die noch niemals betrogen worden sind und darüber hinaus auch mit subjektiv empfundener Sicherheit bekennen, dass ihr derzeitiger Partner, auf den sich ihre Eifersucht richtet, garantiert nicht fremdgehen würde. Ebenso gibt es aber auch viele betrogene Menschen, die keine Eifersucht entwickeln.
Wenn es also zur Entwicklung von Eifersucht kommt, so sind die realen Hintergründe für den jeweils einzelnen Menschen erst einmal zu erschließen. Hypnose bei Elmar Basse in der Praxis für Hypnose Hamburg kann hierfür ein hilfreicher Weg sein.

Werbeanzeigen

Über Dr. phil. Elmar Basse | Heilpraktiker für Psychotherapie

Ich bin Inhaber der Praxis fuer Hypnose Hamburg
Dieser Beitrag wurde unter Hypnose Hamburg veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.