Hypnose gegen Panikattacken in der Praxis für Hypnose Hamburg bei Dr. phil. Elmar Basse

Pressemitteilung der Praxis für Hypnose Hamburg Dr. phil. Elmar Basse | Heilpraktiker für Psychotherapie | Hypnosetherapeut

Panikattacken können in Hamburg behandelt werden mit Hypnose bei dem Hypnosetherapeuten und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse in der Praxis für Hypnose Hamburg. Tatsächlich ist die Hypnosebehandlung sogar oftmals eine hochwirksame Therapieform, die vor allem in schon sehr kurzer Zeit zu deutlichen Veränderungen, und das heißt hier: Verbesserungen, beitragen kann. Dem sei aber auch natürlich hinzugefügt, so sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, dass so wie in anderen Dienstleistungsbereichen, insbesondere im medizinischen Bereich, der tatsächliche Heilungserfolg abhängig ist von einer ganzen Reihe individueller Bedingungen, die nur im direkten Kontakt abgeklärt werden können.
Viele Menschen wollen verständlicherweise im Voraus wissen, wie teuer eine Hypnosebehandlung für sie sein wird. Da es sich in der Regel um eine Privatleistung handelt, sollen die Kosten kalkuliert werden können. Dieses Anliegen steht jedoch in einem immanenten Konflikt mit dem Mangel an Prognostizierbarkeit des Behandlungsaufwands gerade im psychischen und psychosomatischen Bereich, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg.
Prinzipiell ist er eher skeptisch und rät sogar im Einzelfall von einer Hypnosebehandlung in seiner Praxis ab, wenn das Störungsbild oder Krankheitsbild sich schwer eingrenzen lässt und schon ohne weitere Ansehung der Person kompliziert zu sein scheint, zugleich aber die finanziellen Spielräume so eingeschränkt sind, dass nur für eine oder maximal zwei Behandlungen das Honorar beglichen werden kann. In ausgewählten Fällen ist es dann nur eine Möglichkeit, dem Patienten dadurch entgegenzukommen, dass das Honorar abgesenkt wird oder eine kostenlose Leistung angeboten wird. Da sich die Hypnosepraxis aber auch finanziell tragen muss und auf keine staatliche Unterstützung rechnen kann, sind für kostenlose oder kostenreduzierte Leistungen die Spielräume leider ebenfalls begrenzt.
Umso wichtiger ist dann aber auch zu wissen, sagt Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg, dass in vielen Fällen tatsächlich schon eine oder einige wenige Sitzungen zu der gewünschten Veränderung führen können. Tatsächlich ist es sogar so, dass sich der darüber hinausgehende zeitliche Aufwand meistens daraus ergibt, dass die anvisierte Veränderung in dem jeweiligen Patienten auch integriert werden muss. Denn einen Lösungsweg gefunden zu haben heißt noch nicht notwendigerweise, auch dazu bereit zu sein, ihn zu gehen. „Leiden ist leichter als lösen“, so lautet ein bekannter Therapeutenspruch. Dieser ist keineswegs so zu verstehen, als würden die Patienten gerne leiden und als würden sie nicht viel lieber eine Lösung haben. Nur setzt die Lösung gegebenenfalls eine Veränderungsbereitschaft voraus, sagt Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg, die nicht immer ohne Weiteres gegeben ist und für die manchmal erst der Weg gebahnt werden muss.

Werbeanzeigen

Über Dr. phil. Elmar Basse | Heilpraktiker für Psychotherapie

Ich bin Inhaber der Praxis fuer Hypnose Hamburg
Dieser Beitrag wurde unter Hypnose Hamburg veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.