Raucherentwöhnung mit Hypnose Hamburg Dr. phil. Elmar Basse

Pressemitteilung der Praxis für Hypnose Hamburg Dr. phil. Elmar Basse | Heilpraktiker für Psychotherapie | Hypnosetherapeut

Hypnose gegen Rauchen ist eine anerkannte Methode, um Raucher und Raucherinnen darin zu unterstützen, mit dem Rauchen aufzuhören, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Denn viele Menschen besitzen zwar die rationale Einsicht, dass es an der Zeit ist, mit dem Rauchen aufzuhören, kommen aber trotzdem nicht davon los. Das ist sogar dann der Fall, sagt der Hypnosetherapeut Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg, wenn es bereits objektivierbare Krankheitszeichen gibt, die mitursächlich auf das Rauchen zurückzuführen sind. So wird vielen Rauchern und Raucherinnen vonseiten der Ärzte nahegelegt, sie müssten dringend mit dem Rauchen aufhören, wenn sich ihre Symptome nicht noch weiter verschlechtern sollen – ab einem bestimmten Zeitpunkt und einer bestimmten Ausprägung der Symptomatik kann zum Beispiel bei der Chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung COPD kaum mehr auf relevante Besserung gerechnet werden – allerdings kann der Prozess der Verschlechterung deutlich verlangsamt oder sogar gestoppt werden, wenn mit dem Rauchen aufgehört wird.
Doch wenn der Raucher nun versucht, tatsächlich mit dem Rauchen aufzuhören, kann er auf massive Schwierigkeiten stoßen, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Sein bewusster Wille sieht sich konfrontiert mit lange eingeübten Verhaltensgewohnheiten, sein Körper ist an das Rauchen gewöhnt. Hier droht gar nicht einmal so sehr der körperliche Entzug, sagt Elmar Basse, gravierender ist der innere Stress, den der Raucher erlebt, wenn sein Körper nicht wie bisher die gewohnte Rauchzufuhr erhält (hier ausschließlich von Nikotin zu sprechen, welcches dem Körper zugeführt wird, wenn der Raucher beim Rauchen bleibt, wäre unvollständig, da sich je nach Zigarettenmarke auch weitere Inhaltsstoffe in dem Rauch finden können).
Deswegen ist es in der Hypnosebehandlung in der Praxis für Hypnose Hamburg bei Dr. phil. Elmar Basse auch elementar wichtig, dass zunächst einmal ein „Loslasszustand“ etabliert wird. Denn um sich vom Rauchen befreien, lösen zu können, muss der ganze Organismus befähigt werden, sich zu lösen, das heißt genauer: eine innere Ruhe herzustellen, die sich genauer kennzeichnen lässt als „nichts denken, nichts müssen“. Insbesondere der innere Monolog, das innere Grübeln, muss aufgehoben werden, und dies kann auch gut gelingen, wenn der Klient den Suggestionen folgt, die der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse ihm anbietet.
Dieser Zustand des inneren Loslassens kann dann weiter ausgebaut, genauer: vertieft werden, sodass der Klient in die Lage versetzt wird, eine innere Distanz zu seinem bisherigen Problemverhalten, dem Rauchen, aufzubauen, um dauerhaft rauchfrei zu werden und zu bleiben, sagt Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg.

Werbeanzeigen

Über Dr. phil. Elmar Basse | Heilpraktiker für Psychotherapie

Ich bin Inhaber der Praxis fuer Hypnose Hamburg
Dieser Beitrag wurde unter Hypnose Hamburg veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.