Hypnose bei Eifersucht und Verlustangst | Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Pressemitteilung der Praxis für Hypnose Hamburg Dr. phil. Elmar Basse | Heilpraktiker für Psychotherapie | Hypnosetherapeut

Hypnose kann sehr gut bei Eifersucht und Verlustangst helfen, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Denn mittels Hypnose können Kräfte im Unbewussten angesprochen werden, die mit dem rationalen Verstand sonst unzugänglich zu bleiben drohen, erklärt Elmar Basse. Dabei sind Themen wie Eifersucht und Verlustangst ja bei vielen Betroffenen auch nicht dadurch bedingt, dass es ihnen an Einsicht fehlen würde. Nicht wenige von Eifersucht und Verlustangst betroffene Menschen erklären sogar ausdrücklich, dass sie keinen objektiven, nachvollziehbaren Grund für ihre Probleme haben. Sie sind sich dessen gewiss, dass der Partner (beziehungsweise die Partnerin) nicht fremdgehen würde. Sie erkennen darüber hinaus auch, dass es ihr eigenes eifersüchtiges Verhalten sein könnte, dass ihre Paarbeziehung in Gefahr bringt. Trotzdem gelingt es ihnen oftmals nicht, ihre Verstandeseinsichten für ihr tatsächliches inneres Erleben und äußeres Verhalten nutzbar zu machen, vielmehr handeln sie wider besseres Wissen, wie man so sagt. Solange sie jeweils in ihrer Problemphase der Eifersucht und Verlustangst gefangen sind und aus deren Netz nicht herauskommen, agieren sie sie auch geradezu zwanghaft aus, weiß der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, um es aber nach deren Abklingen regelmäßig zu bereuen, was sie wieder angerichtet haben und wozu sie sich haben hinreißen lassen.
Auch gesprächs- und verhaltenstherapeutische Behandlungen zeigen hier bei vielen betroffenen Menschen nicht die gewünschten Wirkungen, weil sie gewissermaßen an der Oberfläche bleiben. Sicherlich kann es für manch einen Menschen eine innere Erleichterung bedeuten, über seine bestehenden Probleme in mehr oder weniger lange währenden therapeutischen Prozessen zu sprechen und sie zu durchdenken. Verführerisch ist dabei jedoch der Glaube, dass das, was man da verstandesmäßig bearbeite, etwas mit den wahren Ursachen von Verlustangst und Eifersucht zu tun habe. Die Idee, dass man unter diesen Problemen leide, weil man damals, in einer früheren Phase, etwas erlebt habe, was ursächlich für das heutige Erleben sei, ist zwar verführerisch und verlockend, wird aber meist nicht der Tatsache gerecht, dass es sich bei den jeweils angesprochenen früheren Erlebnissen nicht um ursächlich wirksame handelt, sondern um auslösende. Da in vielen therapeutischen Prozessen keine hinreichende Unterscheidung getroffen wird zwischen Anlagebereitschaft und konkretem Verhalten und Erleben, wird der therapeutische Prozess oft im Sande verlaufen, so die Erfahrung von Elmar Basse, zu dem viele Menschen in seine Praxis für Hypnose Hamburg kommen, die sagen, sie wüssten aufgrund ihrer bisherigen Therapie (oder glaubten zu wissen), was die wahre Ursache sei, es habe sich durch diese Erkenntnis aber gar nichts verändert. Hypnose soll ihnen dann die Lösung bringen, die auf anderen Wegen nicht erreichbar war.

Werbeanzeigen

Über Dr. phil. Elmar Basse | Heilpraktiker für Psychotherapie

Ich bin Inhaber der Praxis fuer Hypnose Hamburg
Dieser Beitrag wurde unter Hypnose Hamburg veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.