Hypnose Flugangst Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Pressemitteilung der Praxis für Hypnose Hamburg Dr. phil. Elmar Basse | Heilpraktiker für Psychotherapie | Hypnosetherapeut

Klinische Hypnose kann sehr hilfreich sein bei Flugangst, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Dabei ist besonders hervorzuheben, dass die Hypnosebehandlung der Flugangst meist sehr effektiv und daher auch in wenigen Sitzungen kostengünstig erfolgen kann. Zu berücksichtigen ist gleichwohl, so betont Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg, dass für jeden einzelnen Menschen individuell zu klären ist, worin das Problem bei ihm besteht. Zwar ist „Flugangst“ ein Begriff, der dem Anschein nach sehr präzise umschreibt, was das Problem der Betroffenen ist. Schaut man aber unter die Oberfläche, so gibt es durchaus sehr verschiedene Ausprägungsformen der Flugangst, sagt Elmar Basse. Zum Beispiel finden sich unter den Flugangst-Patienten, die zu Elmar Basse in seine Praxis für Hypnose Hamburg kommen, solche, die immer schon Flugangst hatten und so gut wie nie ohne Angst und Panik fliegen konnten. Ebenso gibt es aber auch Betroffene, erklärt der Hypnosetherapeut Elmar Basse, die früher (weitgehend) problemfrei fliegen können, aber es inzwischen nicht mehr vermögen. Manche von ihnen erleben die Veränderung als schleichend, andere als abrupt. Es gibt auch sehr verschiedene Auslösesituationen für das jeweilige Flugangsterleben. Für manche Betroffene ist es laut dem Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse so, dass schon der Gedanke ans Fliegen Stress auslöst, erst recht die Ankunft am Flughafen und das Betreten des Flugzeugs. Es gibt aber auch Menschen, die beispielsweise primär ein Problem mit dem Starten und Landen haben, den Flug selbst aber gut überstehen können.
Des Weiteren unterscheiden sich die von Flugangst betroffenen Menschen natürlich auch in ihren sonstigen Bedingungen, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Insbesondere ist es relevant, ob und welche begleitenden oder vorbestehenden körperlichen und seelischen Erkrankungen oder Probleme es gibt. So ist es gar nicht einmal selten, dass das Symptombild der Flugangst sich in eine übergreifende psychische Störungsproblematik einbettet. Wer beispielsweise noch unter weiteren Ängsten leidet, für denjenigen ist die Flugangst gegebenenfalls nur ein weiterer Anwendungsfall seiner bestehenden Angstproblematik. Es kann aber auch, und gar nicht einmal so selten, auftreten, dass die Symptome der Angst sich verschieben. Die Flugangst muss also, wenn sie einmal aufgetreten ist, keineswegs für immer als Störungsbild bleiben, es kann vielmehr auch dazu kommen, dass sie sich abschwächt oder ganz verschwindet, dafür aber in anderen Lebensbereichen Ängste auftreten können. Solche und viele weitere unterschiedliche Aspekte sind also in der Hypnosebehandlung der Flugangst zu beachten, damit erfolgreich mit ihr umgegangen werden kann, sagt Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg.

Werbeanzeigen

Über Dr. phil. Elmar Basse | Heilpraktiker für Psychotherapie

Ich bin Inhaber der Praxis fuer Hypnose Hamburg
Dieser Beitrag wurde unter Hypnose Hamburg veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.