Hypnose gegen Angst | Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Pressemitteilung der Praxis für Hypnose Hamburg Dr. phil. Elmar Basse | Heilpraktiker für Psychotherapie | Hypnosetherapeut

Bei Ängsten, Phobien und Angststörungen kann klinische Hypnose bei dem Hypnosetherapeuten und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse in der Praxis für Hypnose Hamburg eine sehr wirksame Behandlungsform sein. Das ist für viele Betroffene ein wichtiger Hinweis, die nicht selten schon viele Jahre in herkömmlichen Therapieverfahren verharren. Viele von ihnen sagen dann, wenn sie zu Elmar Basse in die Praxis für Hypnose Hamburg kommen, sie wüssten sehr genau, was ihr Problem sei, welche Ursache es habe, woher es komme. Es habe sich trotz dieses erreichten Wissens aber nichts oder nur zu wenig an ihrer Symptomatik geändert. Andere bekennen, ebenfalls nach oft langjähriger Therapie, sie wüssten immer noch nicht, was die Ursachen ihrer Probleme wären, woher die Angst also käme, und gebessert habe sie sich auch nicht. Das ist ein frustrierender Befund, sagt der Hypnosetherapeut Elmar Basse. Denn die Angstsymptomatik kann, je nach ihrer Ausprägung, das Leben sehr belasten. Es handelt sich ja oft nicht um eine sogenannte spezifische Angst, also die Angst vor bestimmten, eingrenzbaren Themenbereichen, beispielsweise die Angst vor Spinnen oder die Angst vor Aufzügen. Hier kann man zur Not ja ein gewisses Vermeidungsverhalten wählen. Dieses ist zwar, therapeutisch gesehen, prinzipiell insofern heikel, als die Gefahr besteht, dass sich das Vermeidungsverhalten immer weiter ausbreiten könnte. Für die Betroffenen selbst kann es aber in ihrer momentanen Lage durchaus einen akzeptablen Lösungsversuch darstellen, wenn auf anderem Wege eben keine Hilfe erreichbar ist.
Mittels klinischer Hypnose, wie Dr. phil. Elmar Basse sie in seiner Praxis für Hypnose Hamburg anwendet, kann hingegen oft schon in einer oder einigen wenigen Sitzungen eine deutliche Verbesserung erreicht werden, abhängig natürlich unter anderem von der jeweiligen Ausprägung der Symptomatik, der Krankheitsgeschichte, eventuell vorbestehenden oder begleitenden Erkrankungen, der Motivation und der Ansprechbarkeit auf das Verfahren. Denn in der klinischen Hypnose bei Elmar Basse geht es darum, eine möglichst tiefe Trance zu erreichen, weil diese etwas mit innerem Loslassen zu tun hat. Dieses ist aber genau das Thema des Angstpatienten (aber auch vieler anderer Menschen, die an psychischen und / oder psychosomatischen Störungen leiden). In ihnen, oft unbewusst für sie selbst, lebt eine innere Anspannung. Oft handelt es sich um sehr sensible, empfindliche Menschen, die durch innere und äußere Stressreize leicht aus dem Gleichgewicht gebracht werden können. Um dem entgegenzuwirken, haben sie gelernt beziehungsweise zu lernen versucht, sich selbst zu kontrollieren, was in der Regel für sie bedeutet, mit dem bewussten Verstand und dem bewussten Willen die Spannung unter Kontrolle zu halten. Dieser ständige Abwehrkampf gegen die innere Unruhe bedeutet aber auch einen permanenten Stresszustand, der mit Hypnose aufzulösen ist, sagt Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg.

Werbeanzeigen

Über Dr. phil. Elmar Basse | Heilpraktiker für Psychotherapie

Ich bin Inhaber der Praxis fuer Hypnose Hamburg
Dieser Beitrag wurde unter Hypnose Hamburg veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.