Raucherentwöhnung durch Hypnose bei Dr. phil. Elmar Basse

Pressemitteilung der Praxis für Hypnose Hamburg Dr. phil. Elmar Basse | Heilpraktiker für Psychotherapie | Hypnosetherapeut

Rauchfrei mit Hypnose werden – das ist möglich in der Praxis für Hypnose Hamburg bei dem Hypnosetherapeuten und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse. Denn um mit dem Rauchen aufzuhören, ist es laut Elmar Basse wichtig, die richtige innere Einstellung zu haben. Doch was bedeutet das genau? Reicht es schon aus, wenn der Raucher sagt, dass er nicht mehr rauchen wolle? Nicht unbedingt, sagt der Hypnosetherapeut Elmar Basse. Denn solange trotz dieses geäußerten Satzes noch immer weitergeraucht wird, kann man davon ausgehen, dass es im Inneren des betreffenden Menschen Kräfte gibt, die am Rauchen festhalten wollen – sonst hätte man ja schon aufgehört. Unter hypnosetherapeutischen Gesichtspunkten betrachtet, ist auch nicht der bewusste Verstand und der bewusste Wille das Entscheidende, sondern die gefühlsmäßige Haltung. Es geht um die innere Motivation, sich von Abhängigkeit zu befreien. In der Hypnosebehandlung ist es wichtig, nicht auf Verstandeskräfte einzuwirken, sondern auf Schichten des Unbewussten, in denen sich die Motivation aufbaut.
Was den Raucher beziehungsweise die Raucherin daran festhält, weiterhin zur Zigarette zu greifen, ist das sogenannte Craving, der innere Drang, die Sehnsucht nach dem Suchtmittel. Wird dieser Drang nicht befriedigt, drohen Entzugssymptome, im Falle des Rauchens insbesondere innere Unruhe, Reizbarkeit, Stimmungsschwankungen und anderes mehr. Das ist auch ein wichtiger Grund, warum so viele Menschen daran scheitern, mit der Methode Willenskraft das Rauchen zu beenden, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Sie sind durchaus überzeugt davon, dass es wichtig für sie ist, mit dem Rauchen aufzuhören. Sie kennen die Gründe, die gegen das Rauchen sprechen. Nicht selten haben sie auch schon Krankheitssymptome entwickelt und von ihrem behandelnden Arzt die dringende Empfehlung erhalten, das Rauchen einzustellen. Aber wenn sie sich dann dazu entschließen, das Rauchen zu beenden, haben sie in Zukunft einen permanenten Abwehrkampf gegen die Versuchung durch das Rauchen zu führen. Natürlich wird dieser Kampf umso schwerer, wenn sie in einer Beziehung mit einem rauchenden Partner leben oder wenn an ihrem Arbeitsplatz geraucht wird. Solchen Versuchungen können sie oft widerstehen, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg, solange sie in relativ guter Stimmung sind und ihr Stresspegel relativ niedrig ist. So bleibt es bei vielen betroffenen Menschen aber nicht lange. Nach kürzerer oder längerer Zeit kommen auch mal „schwache Tage“, solche Tage also, in denen sie nicht „gut drauf“ sind, an denen es irgendwie nicht läuft oder es Schwierigkeiten im sozialen oder beruflichen Umfeld gibt. In solchen Phasen steht dann dem Willen oft nicht mehr genug Energie zur Verfügung, um die Abstinenz aufrechtzuerhalten. Hypnose bei Elmar Basse kann hier für Kraftzufuhr aus dem Unbewussten sorgen.

Werbeanzeigen

Über Dr. phil. Elmar Basse | Heilpraktiker für Psychotherapie

Ich bin Inhaber der Praxis fuer Hypnose Hamburg
Dieser Beitrag wurde unter Hypnose Hamburg veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.