Hypnose gegen Eifersucht | Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Pressemitteilung der Praxis für Hypnose Hamburg Dr. phil. Elmar Basse | Heilpraktiker für Psychotherapie | Hypnosetherapeut

Eine Eifersuchtsbehandlung mit Hypnose kann die Rettung sein für Beziehungen, die an der Eifersucht zu zerbrechen drohen, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Für eine erfolgreiche Behandlung ist es dabei allerdings immer auch wichtig, die Paarkonstellation selbst im Blick zu behalten, sagt Elmar Basse, der auch langjährige Erfahrungen in der Paartherapie hat.
Vordergründig scheint es oft einfach zu sein: Der eine, der Eifersüchtige, ist der Problemträger, unter dem der andere zu leiden hat. Das scheint besonders offenkundig zu sein bei sogenannter unbegründeter Eifersucht, bei der der eifersüchtige Mensch selbst bekennt, dass er von der Treue des anderen überzeugt sei, aber gleichwohl nicht von seinem eifersüchtigen Fühlen, Denken und Verhalten lassen könne, sagt Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Tatsächlich kann die Sachlage prinzipiell so einfach sein, allerdings sollte man erfahrungsgemäß nicht davon ausgehen, dass das, was vordergründig als einfach erscheint, auch in Wirklichkeit immer so einfach ist. Denn Paarbeziehungen sind komplexe Systeme, in denen der eine immer auch auf den anderen reagiert.
Nur um ein Beispiel zu nennen: Fühlt sich der von der Eifersucht betroffene Mensch, also der unter der Eifersucht des anderen leidende, zu sehr in die Ecke gedrängt, melden sich bei ihm naturgemäß auch aversive Gefühle. Es wird bei vielen Menschen eine Tendenz zu Rückzug und Reizbarkeit geben. Sie werden sich nicht mehr so „offen“ zeigen, was sich dann auch auf den emotionalen Austausch auswirkt, der unter hohe Spannung geraten kann. Zudem kann man oft beobachten, dass sich die betroffenen Menschen auch zu „revanchieren“ neigen. Es kann dann dazu kommen, dass sie sich „unkooperativ“ zeigen, wenn es um den partnerschaftlichen Austausch geht, oder dem anderen auf anderen Gebieten Vorhaltungen machen. Einfach Oben-unten- oder Täter-Opfer-Modelle werden hier oftmals der Komplexität lange währender Beziehungen nicht gerecht. Selbstredend sind solche Modelle verführerisch, sagt Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg, da sie die Komplexität sehr stark reduzieren, doch für die Analyse von Problemlagen sind sie eben oft unzureichend.
Abseits der Frage, wie die Beziehungsdynamik im einzelnen Fall gestaltet sein mag, ist es allerdings so, sagt der Hypnosetherapeut Elmar Basse, dass es für uns Menschen rote Linien gibt. Gewisse Verhaltensweisen sind eben derart grenzüberschreitend und somit toxisch, dass sie unterbunden werden müssen, ganz unabhängig von der Frage, ob der andere etwas dazu beigetragen hat oder nicht oder wie er darauf reagiert. So wie es in Paarbeziehungen keine Rechtfertigung dafür geben kann, den anderen körperlich zu schädigen, so zählt auch die seelische Schädigung durch eifersüchtiges Verhalten zu einem Bereich, in dem Maßnahmen ergriffen werden müssen, zum Beispiel mittels Hypnose, um sie in den Griff zu bekommen, sagt Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg.

Werbeanzeigen

Über Dr. phil. Elmar Basse | Heilpraktiker für Psychotherapie

Ich bin Inhaber der Praxis fuer Hypnose Hamburg
Dieser Beitrag wurde unter Hypnose Hamburg veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.